0481 88100 25746 Heide, Am Kirchhof, Sportzentrum / geöffnet: 05:00 bis 24:00 Uhr // Email und Social Media:

Spartenleiter

Viktor Hensler

Tel.: 0176 8350 7713

Sambo

Selbstschutz ohne Waffen

Sambo ist eine russisch-sowjetische Sportart, die ab dem Jahr 1923 von der sowjetische Armee entwickelt wurde um ihre Nahkampfausbildung zu verbessern und bedeutet „Selbstverteidigung ohne Waffen“ ( Samozaschtschita bez oruzhija -самозащита без оружия ).

Die Sportart leitet sich aus dem japanischen Jiu-Jitsu, dem Ringen und den traditionellen Kampfkünsten ab.

Sambo – Ein Kampfsport, zwei Wettkampfstile → Sport Sambo & Combat Sambo. Der Sport Sambo hat ähnliche Regen wie Judo, zudem sind Würfe, Hebeltechniken auf Arme und Beine erlaubt; Würgegriffe, sowie Tritte und Schläge sind verboten, anders als beim Combat Sambo, der mit modernen Mixed-Martial-Arts vergleichbar ist.

Gekämpft wird in einer Jacke, genannt auch Kurtka (blau oder rot), jeweils gleichfarbiger Shorts und Samboschuhen.

Der Sport eignet sich für Groß und Klein und thematisiert ein wichtiges Thema heutzutage – die Selbstverteidigung.

Sambo ist eine Mixtur aus 20 verschiedenen Kampfsportarten wie Judo, Kickboxen, Ringen, Jiu-jitsu, Karate, Kung—Fu und Aikido.